Erster Eintrag

Hallo Leute,auch wenn das meiste in meinem Profil steht, möchte ich mich hier nochmal vorstellen:Ich bin 20 Jahre alt und studiere Rechts- und Wirtschaftswissenschaften im 5. Semester. Dieser Studiengang ist quasi 50% Jura und 50% BWL.Seit zwei Semestern habe ich den Schwerpunkt Steuern und Wirtschaftsprüfung. Diesen Schwerpunkt habe ich gewählt, da ich seit drei Jahren in der Steuerkanzlei meiner Tante aushelfe und es eigentlich immer ganz in Ordnung fand. Die Vorlesungen sind auch ganz interessant und die Professoren sind überwiegend nicht schlecht. "Ganz in Ordnung", "ganz interessant" und "überwiegend nicht schlecht" sind zwar nicht die besten Argumente, aber im Vergleich zu den anderen Schwerpunkten hat es mich dann doch überzeugt.Im Februar habe ich dann ein Praktikum im Bereich Wirtschaftsprüfung gemacht. Fast jeder aus meinem Schwerpunkt landet bei so einem Praktikum.Es hat mir dort schon viel Spaß gemacht. Es ist sehr beeindruckend Einblick in die Geschäftsbücher von bekannten Unternehmen zu bekommen und am Jahresabschluss mitzuwirken! Aber es war auch eine sehr anstrengende Zeit. Selbst als Praktikantin hatte ich eine 50 Stunden Woche und war trotzdem immer die erste, die nach Hause gegangen ist. Und ich bin eigentlich ein sehr kreativer Mensch, es gibt aber vermutlich keinen Beruf in dem man weniger kreativ ist, als Wirtschaftsprüfer.Deshalb wollte ich mich jetzt nach einer ganz anderen Praktikumsstelle umsehen. In der Schule haben wir damals ein Projekt über Werbung gemacht und mein Colloquium in Kunst habe ich ebenfalls über Werbung gehalten. Also habe ich mich bei einigen Werbeagenturen beworben. Da ich unglaublich gerne schreibe, habe ich auch Bewerbungen für den PR-Bereich geschrieben. Ich habe mir keine großen Hoffnungen gemacht, da mein Schwerpunkt und überhaupt mein ganzer Lebenslauf eher weniger auf solche Stellen passen. Trotzdem habe ich von acht Bewerbungen zwei Einladungen zum Gespräch bekommen. Beide Male wurde zugesagt. Aus dem ganzen Verfahren habe ich vor allem zwei Dinge gelernt: Selbst wenn die Chance noch so klein ist, sollte man es versuchen, denn man weiß nicht, was am Ende tatsächlich raus kommt. Und: solche Praktika sind absolut unterbezahlt.Aus zeitlichen und finanziellen Gründen konnte ich leider keines der Praktika annehmen.Also habe ich mich heute gleich wieder an den Laptop gesetzt um nach einer anderen Stelle zu suchen. Inzwischen interessiere ich ich auch für Unternehmensberatung. Bis jetzt habe ich nur eine Stelle gefunden, die mich anspricht. Leider handelt es sich um ein sehr großes und bekanntes Unternehmen, die ein sehr hartes Bewerbungsverfahren haben. Bis jetzt traue ich mir das nicht zu, aber eigentlich habe ich ja gerade selber geschrieben, dass man es trotzdem wenigstens versuchen sollte...

26.10.16 15:23, kommentieren

Werbung